zu den b'soffenen Gschichten
WarenkorbWarenkorb anzeigen

Der Warenkorb ist leer

Bitte wählen Sie zuerst von unseren Produkten

Hellerschmid

Fast drei Jahre, genau 970 Tage – so lange hat es gedauert, bis aus der dringend notwendigen Erweiterung unserer Lagerkapazität und der anschließenden Konzeption eines neuen Produktionsbetriebes unsere neue Brennerei entstanden ist.

Die Chronologie:

Am 20. 12. 2012 erfolgte der Kauf des ehemaligen Schleckermarktes in der Missongasse 42 – nach langen und eingehenden Überlegungen die optimale Lösung des zu diesem Zeitpunkt akuten Mangels an Lagerkapazität in unserem Stammhaus in der Missongasse 33.
Im Herbst 2013 fiel dann die Entscheidung, das Gebäude in eine neue Brennerei umzuwandeln. Es erfolgte die Vorlage des Projektes bei den zuständigen Behörden in Krems.
5. Juni 2014: Bauverhandlung in der Missongasse 42. Es waren, grob geschätzt, 40 Anrainer anwesend. Dank der guten Zusammenarbeit mit den Kremser Behörden und den anwesenden Gewerken konnten wir aber alle anstehenden Fragen beantworten und mit zahlreichen Gutachten belegen.
Zwei Wochen später begann der Umbau…
Im Laufe des zweiten Halbjahres 2014 wurden Wände aufgestellt, verputzt, Abflussrinnen installiert, Stromleitungen eingezogen (unsere beiden Dampfgeneratoren sind elektrisch betrieben, hier wurden Zuleitungen mit einem Durchmesser von 2 x 5 cm verlegt!), Fliesen und Paneele an den Wänden verlegt, Türen abgedichtet, ausgemalt, etc….
Im Jänner 2015 wurde dann von mir und meinem Sohn Florian die Brennblase eingebaut. Anschließend wurden die Dampfgeneratoren aufgestellt und angeschlossen, eine neue Entlüftung wurde installiert und bis Ende April alle weiteren notwendigen Installationen erledigt.
Nach dem ersten Testbetrieb im Mai und der Herstellung der Verschluss-Sicherheit durch das Zollamt Krems haben wir mit unserer neuen Brennerei am

Dienstag, 2. Juni 2015 und somit fast genau ein Jahr nach der Bauverhandlung, mit der Produktion begonnen…

Die Resultate dieser ersten Destillationen sind mehr als vielversprechend. Ich freue mich schon auf die kommenden Ernten.

Hiermit bedanke ich mich bei allen Beteiligten:
• Auer Gasanalytik
• Bauer & Blöch Installationen
• Breith Beleuchtung
• Fitzal Elektroinstallation
• IP Service Thomas Merker Dampfgeneratoren
• Loibenböck Bau Planung
• Magistrat Krems, Anlagenrecht
• Pastner Paneele
• PCS Kirschbaum Schädlingsvorsorge/HACCP
• Poltorak Maler
• Schön Fliesen
• SHT Schroll Bau
• SLA Lüftungstechnik
• Stradinger Lüftungselektronik
• VB Krems Finanzierungen
• Voest Alpine Krems Regale
• Winglhofer Türen

für die perfekte Ausführung der vergebenen Arbeiten.

Nicht zuletzt: Danke an meine Familie sowie meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne deren Unterstützung ich dieses Projekt nicht hätte verwirklichen können.

Zum Abschluss: Die Errichtung der Brennerei in der Missongasse 42 war/ist ein gewaltiges Projekt für mich und meinen Betrieb. Es bedeutet aber, dass wir unsere Kapazität mehr als verdoppelt und somit langfristig den Standort Krems für kommende Generationen nachhaltig gesichert haben.